dcsimg
Image of Convolutriloba macropyga Shannon & Achatz 2007
Creatures » » Animals » » Acoel Flatworms » » Convolutidae »

Convolutriloba macropyga Shannon & Achatz 2007

Convolutriloba macropyga ( German )

provided by wikipedia DE

Convolutriloba macropyga ist ein grünliches, mit bis zu 10 mm Körperlänge ungewöhnlich großes Acoel. Die Art kommt auch in Riffaquarien vor und gilt im Aquaristikhandel wegen der starken Vermehrung als Schädling. Der Artzusatz macropyga, vom griechischen macro – groß und pyga – Hinterleib, bezieht sich auf das starke Ausdehnen der hinteren Körperregion, insbesondere bei der Zuwendung zum Licht („sonnen“).[1]

Merkmale

Convolutriloba macropyga ist flach und von schildförmiger Gestalt. Der Körper ist am vorderen Körperende rundlich, am hinteren eingekerbt. Nach einer Verbreiterung folgt eine Einschnürung etwa 2 mm hinter dem Vorderende, dann verbreitert sich der Körper wieder bis zu den beiden seitlichen Caudallappen und dem längeren, schlanken, mittleren Lappen. Während immature Exemplare immer 3 Caudallappen besitzen, können sich bei adulten Exemplaren mehrere mittlere Lappen, in der Regel 2 bis 3, in Ausnahmefällen bis 9 ausbilden.[1]

Convolutriloba macropyga sind grün, meliert mit rot durch die symbiotischen Zoochlorellen, verstreut liegende rote Sekretkörperchen (Rhabditen) sowie einem rautenförmigen, roten Fleck aus Pigmentzellen vor den Caudallappen. Die dorsale Körperoberfläche erscheint in reflektiertem Licht bläulich, hervorgerufen durch lichtbrechende Ablagerungen (Konkremente). Ungefähr 650 μm hinter dem vorderen Körperende befindet sich ein Paar Augenfelder, die durch die Abwesenheit symbiotischer Algen farblos erscheinen.[1]

Lebensweise

Wie die anderen Arten der Gattung, pflanzt sich Convolutriloba macropyga asexuell fort. Die Knospung beginnt als Verdickung an einer Stelle am Rand zum Hinterende hin, seitlich der Mittellappen bis einschließlich der Seitenlappen. Die Knospe entwickelt sich um 180° zur Längsrichtung des Elterntieres gedreht („reverse budding“) und löst sich nicht vom Elterntier, sondern wird von diesem abgerissen wenn die Knospe sich am Untergrund festsetzt und wegzieht. Es wurden bis zu 4 bis 5 Knospen verschiedener Entwicklungsstadien an einem Muttertier beobachtet. Die Art vermehrt sich aber auch sexuell und entlässt relativ große Eier, aus denen aposymbiotische (Exemplare die keine Symbiosealgen besitzen) Junge schlüpfen, die mit einer Statocyste und einem Frontalorgan (beides bei adulten Tieren fehlend) ausgestattet sind.

Convolutriloba macropyga hat nur eine enge Toleranz gegenüber Temperatur, Salinität und Licht. Es werden 18 bis 28 °C vertragen, bei einem Salzgehalt von 24 bzw. 44 Promille beträgt die Sterberate 50 %. Völlige Dunkelheit übersteht Convolutriloba macropyga nicht länger als 23 bis 26 Tage, auch wenn Beute vorhanden ist.[1]

Forschungsgeschichte

Lediglich eine der Art der Gattung, Convolutriloba hastifera, wurde aus ihren natürlichen Lebensräumen beschrieben. Convolutriloba macropyga wurde erstmals in einem Aquarium in Marietta (Georgia) (Vereinigte Staaten) gesammelt und an der University of Georgia kultiviert.[1]

Einzelnachweise

  1. a b c d e Thomas Shannon, Johannes Achatz: Convolutriloba macropyga sp. nov., an uncommonly fecund acoel (Acoelomorpha) discovered in tropical aquaria. In: Zootaxa 1525, 2007, S 1–17. (Online)
 title=
license
cc-by-sa-3.0
copyright
Autoren und Herausgeber von Wikipedia
original
visit source
partner site
wikipedia DE

Convolutriloba macropyga: Brief Summary ( German )

provided by wikipedia DE

Convolutriloba macropyga ist ein grünliches, mit bis zu 10 mm Körperlänge ungewöhnlich großes Acoel. Die Art kommt auch in Riffaquarien vor und gilt im Aquaristikhandel wegen der starken Vermehrung als Schädling. Der Artzusatz macropyga, vom griechischen macro – groß und pyga – Hinterleib, bezieht sich auf das starke Ausdehnen der hinteren Körperregion, insbesondere bei der Zuwendung zum Licht („sonnen“).

license
cc-by-sa-3.0
copyright
Autoren und Herausgeber von Wikipedia
original
visit source
partner site
wikipedia DE

Convolutriloba macropyga ( Dutch; Flemish )

provided by wikipedia NL

Convolutriloba macropyga is een soort uit de familie Sagittiferidae, die behoort tot de onderstam Acoelomorpha. Een kenmerkende eigenschap van de worm is dat hij tweeslachtig is, maar geen gonaden heeft. In plaats daarvan plant hij zich voort door middel van gameten, die hij produceert uit mesenchym. Verder heeft de worm geen darmen.

De worm leeft in zee, tussen sedimentair gesteente. Convolutriloba macropyga werd in 2007 voor het eerst wetenschappelijk beschreven door Shannon & Achatz.

Bronnen, noten en/of referenties
Geplaatst op:
14-12-2011
Dit artikel is een beginnetje over biologie. U wordt uitgenodigd om op bewerken te klikken om uw kennis aan dit artikel toe te voegen. Beginnetje
license
cc-by-sa-3.0
copyright
Wikipedia-auteurs en -editors
original
visit source
partner site
wikipedia NL